EWIGE JUGEND

…wer wünscht sich diese nicht? Auch als Veranstalter eines Festivals setzt man sich diese vielbesungene, ewige Jugend zum Ziel. Jede Ausgabe und die damit verbundenen einzelnen Veranstaltungen sollen Jahr für Jahr diesem Ideal entsprechen: immer neu, immer frisch, immer aktuell, immer kritisch, immer unterhaltsam…

20 Jahre KLANGfeste sollen einen Anlass bieten, sich auch einmal zurückzulehnen und auf das zurückzublicken, was als Beitrag für das Bozner Konzertgeschehen geleistet wurde. Daher wollen wir zum runden Geburtstag einen kleinen Auszug aus all den vielen wunderbaren Konzerten auf Schloss Runkelstein Revue passieren lassen. Ohne eine Wertung abzugeben, fischen wir aus einem Topf voller wunderbarer musikalischer Geister, die uns viele schöne Feierstunden im Konzert geboten haben.

Freuen wir uns auf die Rückkehr toller Gruppen wie Federspiel, Uwaga! oder Jütz. Aber keine Ausgabe der KLANGfeste ohne Neuentdeckung auf der „Vintler-Burg“: Die Gruppe folksmilch und der Brunecker Hubert Dorigatti werden zum ersten Mal auf Schloss Runkelstein auftreten.

Unser Dank geht auch in diesem Jahr an die Soireen auf Schloss Tirol, mit denen wir eine erfrischende Zusammenarbeit pflegen. Das Konzert der Gruppe „Liguriani“ wird ein weiterer Schulterschluss der beiden Festivals in Tirol und Bozen. Zur Jubiläumsausgabe gibt‘s außerdem etwas Neues: Die KLANGfeste begeben sich auf Reisen und werden erstmals Schloss Kastelbell als auch den Innenhof des Ragenhauses in Bruneck bespielen.

Von Anfang an ist die Raiffeisenkasse Bozen fester Partner der Konzertreihe. Ihr und der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Kultur, sowie den Konzertpaten und Gönnern der KLANGfeste gilt unser Dank für die finanzielle Unterstützung, der Stiftung Bozner Schlösser für die vorzügliche Zusammenarbeit.

Matthias Mayr
künstlerischer Leiter

Hans-Christoph Baron Hohenbühel
Vorsitzender des Südtiroler Kulturinstituts